DFB Pokalfinale 2012 Nachbericht

DFB Pokal Finale 2012 – Double Sieger BVB Dortmund

Was war das für eine Blamage in Berlin für den deutschen Rekordpokalsieger Bayern München? 5:2 mussten sie sich BVB Dortmund im DFB Pokal Finale 2012 geschlagen geben. Die Bayern mussten damit genauso viele Gegentore kassieren wie letzte Saison der MSV Duisburg im DFB Pokal Finale gegen Schalke 04. Es sah zu Beginn des Spiels auch gar nicht so schlecht aus. Zwar erzielte der BVB Dortmund schon in der 3. Minute das 1:0 durch Shinji Kagawa, doch die Bayern kamen gut ins Spiel und machten immer mehr Druck. Die Dortmunder kamen erst mal gar nicht hinten raus. So musste Roman Weidenfeller gegen Gomez auch einmal seinen Körper einsetzen um zu klären. Dabei zog er sich eine Rippenprellung zu, weswegen er später auch ausgewechselt wurde. Zuerst konnte er aber weiter spielen und musste in der 23. Minute erneut gegen Mario Gomez klären. Diesmal kam er aber nicht ohne Foul aus und es gab einen Berechtigten Elfmeter für die Bayern. Diesmal verwandelte Arjen Robben diesen souverän. Trotz dieses Tores zogen sich die Bayern dann aber wieder immer mehr zurück und überließen den Dortmundern das Feld. Diese trumpften immer mehr auf und kamen auch zu mehr Torchancen. In der 41. Minute konnte Jerome Boateng seinen Gegenspieler Jakub Błaszczykowski nur durch ein Foul im 16er stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mats Hummels mit Glück. Denn Manuel Neuer war noch mit den Fingerspitzen am Ball dran. Der Führungstreffer legte bei den Bayern einen Schalter um und sie taten nichts mehr. Die Dortmunder konnten ganz frei aufspielen. Kurz vor der Halbzeit erzielte Robert Lewandowski sein erster Tor im DFB Pokal Finale 2012 und gab den Bayern mit dem 3:1 fast schon den Genickstoß. Auch in der zweiten Halbzeit gab Dortmund den Ton an, schon in der 58. Minute erhöhte Robert Lewandowski den Vorsprung auf 4:1. Die Bayern waren geschlagen. Oder doch noch nicht? Ein kurzes Aufflackern gab den Bayern Fans noch einmal Hoffnung, als in der 75. Minute Franck Ribery das 4:2 schoss. Doch Robert Lewandowski hatte noch lange nicht genug und wollte auch noch sein drittes Tor. Das schaffte er in der 81. Minute per Kopf. Ein Hattrick, zwar kein Lupenreiner, aber 3 Tore in einem Spiel. Und das in einem DFB Pokal Finale zwischen dem ersten und zweiten der 1. Fussball Bundesliga. Für die Dortmunder war es ein beindruckender Abend, den sie auch mit dem ersten Double in Ihrer 103 jährigen Vereinsgeschichte krönten. Die Bayern sind diese Saison in Deutschland klar die Nummer zwei, können aber in Europa im Champions League Finale gegen Chelsea London noch die Nummer eins von Europa werden.
Vor dem Spiel zündelten die Bayerns Fans und zeigten ein paar Bengalos, da sie aber nichts zu feiern hatten blieben diese dann im weiteren Verlauf aus. Die Dortmunder Fans hatten dagegen mehr zu feiern, was man auch an mehr Bengalos im Spielverlauf zusehen bekam. Nachdem es dunkel geworden war gaben die Bengalos auch ein schönes Bild ab. Heute am 13.05.2012 haben die Dortmunder dann mit Ihren Fans in Dortmund den Meister Titel und den Pokal Gewinn gefeiert. Mehr als 250.000 Fans feierten die Dortmunder Mannschaft nachdem Gewinn des Doubles.

Fussballvorhersage Tipps:

DFB Pokalfinale 2012:
BVB Dortmund – FC Bayern München: Sieg Dortmund 2.90 (Tipico) 5:2 richtig

Kommentar verfassen