Wettanbieter vergleichen und tolle Boni erhalten

Wettanbieter vergleichen und tolle Boni erhalten

Durch einen Wettanbieter-Vergleich kann ein Tipper, der sich für Sportwetten interessiert, viele nützliche Faktoren herausfiltern. Neben hohen Quoten und guten Bonusangeboten kann auch verglichen werden, ob der Buchmacher über ein umfangreiches Sportarten-Angebot verfügt und viele Wettmöglichkeiten zu diesen anbietet.

Eine dieser Vergleichsseiten ist Wettbonus.de. Hier werden sämtliche Buchmacher einem genauen Test unterzogen und Interessenten erhalten auf einen Blick zahlreiche nützliche Informationen. Quoten, Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten, der Kundenservice und die Anzahl an Wettmöglichkeiten fließen allesamt in den Testbericht ein, um Tippern ein ausführliches Bild über diesen Buchmacher geben zu können.

Den Bonus zu vergleichen lohnt sich

Besonders viele Tipper sehen immer nur den Bonus und freuen sich über das höchstmöglichste Angebot, welches sofort angenommen wird. Dabei sollte bei einem Bonus vor allem auf die Bedingungen geachtet werden, die es umzusetzen gilt, damit einer Auszahlung nichts mehr im Wege steht. Viele Anbieter setzen diese jedoch so hoch an, dass kaum ein Neuling eine Auszahlung erhält und zuvor an den Umsatzanforderungen oder der Mindestquote scheitert.

In den meisten Fällen bieten die Portale einen 100 % Bonus der bis zu einem Wert von 100,00 einer Verdopplung entspricht. Zahlt der Neuling also 100,00 Euro ein, kann er mit 200,00 Euro auf dem Guthabenkonto starten und Wetten platzieren. Anbieter wie bet365, Tipico oder Interwetten setzen auf ein solches Angebot zu Beginn der Wettkarriere.

Getoppt werden diese aktuell von Wetten.com. Der Anbieter legt obendrauf sogar noch zwei 10,00 Euro Gratiswetten und bietet somit ein Angebot von 120,00 Euro an. Lediglich betway ist noch höher und bietet einen Einzahlungsbonus von 100 % bis zu einem Betrag von 150,00 Euro an. Somit kann bei einer Einzahlung von 150,00 Euro auf ein Guthaben mit satten 300,00 Euro zurückgegriffen werden.

Vor der Bonus-Inanspruchnahme unbedingt die Bedingungen lesen!

Kein Buchmacher wird Ihnen das Geld einfach so zustecken und fordert aus diesem Grund gewisse Bedingungen ein, die es zu erfüllen gilt. Wie bereits erwähnt, gibt es schwarze Schafe, die dies ausnutzen und enorm hohe Bedingungen auferlegen, die selbst von einem erfahrenen Tipper zumeist nicht erreicht werden. Doch was steht in den Bonusbedingungen geschrieben und welche Angaben sind realistisch?

  • Umsetzung des Bonus Bonusbetrags – Durch diese Bedingung kann der Buchmacher Sie dazu zwingen einen bestimmten Einsatz tätigen zu müssen, bevor eine Auszahlung freigegeben wird. Zumeist wird diese Bonusbedingung in Form von „x-fache Durchspielung“ festgehalten. So wird der Bonus + die eingezahlte Summe zusammengerechnet und anschließend multipliziert. Beträgt die Umsetzungsanforderung also x5 und Sie haben zuvor einen 200,00 Euro Bonus erhalten, muss ein Einsatz von 1.000,00 Euro erfolgen, bevor eine Auszahlung zur Verfügung steht. Realistische Anforderung: x4 bis x6
  • Mindestquote – Durch die Mindestquote verhindert der Anbieter, dass Favoritentipps genutzt werden, um eine schnelle Umsetzung des Bonus zu gestalten. Dabei werden lediglich Einsätze abgerechnet die sich über der Mindestquote befinden. Alle anderen Einsätze, die sich darunter befinden, werden zwar auf das Guthabenkonto im Erfolgsfall gutgeschrieben, zählen jedoch nicht zu der Umsetzung hinzu. Auch hier haben manche Anbieter eine übertriebene Vorstellung und geben eine Mindestquote von über 2.00 heraus. Dies ist aus unserer Sicht das Maximum der Gefühle und alles über einer 2.00 Quote ist nur sehr schwer zu erreichen, in Bezug auf die Umsatzanforderung. Realistische Anforderung: 1.60 bis 1.90.
  • Zeitlicher Rahmen der Bonusumsetzung – Insgesamt stehen Neulingen zumeist 180 bis 360 Tage zur Verfügung um den Bonus umzusetzen. Dabei machen sich vor allem Neulinge des Öfteren verrückt, obwohl dies überhaupt nicht nötig ist. Gerade zu Beginn einer Wettkarriere setzen Neulinge auf besonders viele Spiele und kommen so sehr gut voran, was die Umsetzung angeht. Sollte es doch einmal der Fall sein, dass man nicht mehr zum Tippen kommt, kann ein einfaches Gespräch mit dem Kundenservice Wunder bewirken und man einigt sich.

Auch Quoten lassen sich vergleichen

Neben dem Bonus ist wohl eine der wichtigsten Faktoren die Quote. Auf zahlreichen Webseiten, lassen sich die Anbieter vergleichen. Einfach ein Spiel auswählen und alle Quoten kompakt auf einer Seite anschauen. Für viele Neulinge stellt sich jedoch die Frage, auf wie vielen Anbietern man sich anmelden sollte. Wir empfehlen hier lediglich die fünf besten Anbieter herauszufiltern und bei diesen ein Konto zu eröffnen. Da das Quotenvergleichen die Königsdisziplin ist, sollte ein Tipper bereits über ausreichend Erfahrung gesammelt haben, bevor er sich an dieses Unterfangen wagt.

Eine weitere Frage die sich vielen Tippern stellt: Wie soll das Geld verteilt werden? Dies ist nicht nötig, da die meisten Buchmacher allesamt dieselben Ein- und Auszahlungsmethoden anbieten. Durch die sogenannten E-Wallets (Online Geldbörsen), kann ein Tipper das Geld im Minutentakt einzahlen. Eine Auszahlung auf diese Geldbörse dauert meist auch nicht länger als fünf Stunden und somit ist man immer perfekt gewappnet, um die höchste Quote anspielen zu können.

Ein kurzes Beispiel, warum sich das Vergleich lohnt: Stellen Sie sich vor, bet365 bietet eine 2.00 auf einen Verein, der bei anderen Buchmachern lediglich eine Quote von 1.70 erhält. Gehen wir nun davon aus, dass ein Einsatz von 100,00 Euro auf den Sieger getippt wird, erhält man im Gewinnfall bei bet365 200,00 Euro zurück, wovon 100,00 Euro Gewinn sind. Bei den anderen Anbietern würde lediglich ein Return von 170,00 Euro erfolgen, wobei dies einem Gewinn von 70,00 Euro entsprechen würde. Durch einen einfachen Trick hat der Tipper bei bet365 nun 30,00 Euro mehr auf seiner online Geldbörse und kann diese für weitere Wetten nutzen. Nehmen wir nun an, dass ein Tipper lediglich bei einem Wettanbieter über einen Monat tippt und pro Tag eine Wette setzt, bei der er 10,00 Euro weniger gewinnen würde, als bei anderen Buchmachern. Erstreckt sich der Monat über 30 Tage, wäre dies ein Verlust von 300,00 Euro in nur einem Monat!

Sie sehen – Quoten- und Wettanbieter-Vergleiche sind ein sehr lohnenswertes Unterfangen, welches vor unseriösen Buchmachern warnt und zudem gleichzeitig höhere Gewinne erlaubt.

Kommentar verfassen