Fußball Wett-Tipps – Wie besser Wetten?

Wetten Sie, dass ein Team nicht verliert

Eine tolle Art einer Wette ist, wenn Ihr Team nicht einmal siegen muss, damit Sie Geld gewinnen. Es wird Double Chance genannt, da Sie zwei Ergebnisse abdecken: einen Sieg und ein Unentschieden. Wenn Sie eine Situation bestimmen können, in der es unwahrscheinlich ist, dass ein Team verliert, könnte diese Wette für Sie attraktiv sein. Bedenken Sie jedoch, dass die Quote geringer ist, als bei einer einfachen Wette darauf, dass ein Team siegt.

Es gibt verschiedene Situationen, wo das eine zweckdienliche Wette ist, eine der häufigsten ist jedoch, wenn ein Team auf ein Unentschieden spielt. Versuchen Sie ein Spiel herauszufinden, wo das Ziel eines Teams einfach ist, nicht zu verlieren. Ein Club, der eine solche negative Strategie verfolgt, wird sehr selten siegen. Auch wenn es dem Team gelingt, das Match unentschieden zu beenden, ist Ihre Double Chance-Wette gegen das Team ein Gewinner.

Ein anderer Zeitpunkt, zu dem diese Wette sehr gelegen kommt, ist, wenn einem Team sein Hauptstürmer fehlt, der die meisten Tore erzielt. Manche Clubs verlassen sich auf einen einzigen Spieler im Sturm und wenn dieser verletzt ist, wird das Team unbrauchbar zum Erzielen von Toren. Ziemlich oft passen sich die Quoten nicht genügend an, um dies widerzuspiegeln. Daher können Sie gegen jene Teams wetten und ziemlich sicher sein, das das Beste, was sie erreichen können, ein Unentschieden ist.

Es gibt andere Wetten, die äquivalent zu Double Chance sind. Das ´Half Ball Asian Handicap´ lässt Sie eine Siegwette mit einer Unentschieden-Wette kombinieren. Ähnlich dazu, hat das Setzen darauf, dass ein Team verliert, an einer Wettbörse wie Betfair den gleichen Effekt.

Setzen auf Teams, die wissen, wie man Tore erzielt

Wenn Sie hartverdientes Geld auf eine Wette riskieren, dann setzen Sie zumindest auf ein Team, bei dem Sie sich darauf verlassen können, dass es punktet. Versuchen Sie Begegnungen von mittelmäßigen Teams, die sich in der Mitte der Ligatabelle befinden, zu vermeiden. Sehr oft sind diese Spiele höchst unberechenbar: ein Heimsieg, Auswärtssieg und ein Unentschieden sind alles mögliche Ergebnisse.

Eine Alternative ist, nach starken, hoch punktenden Teams, die kein Problem haben, ins Netz zu treffen, Ausschau zu halten. Das sind sehr oft die Elite-Clubs einer Liga: Bayern München, AC Milan, Barcelona etc. Jedoch ist dies das, was die meisten Amateure unter den Wettenden tun, daher bieten die Buchmacher fast immer geringe Quoten auf die besten Teams.

Eine bessere Strategie ist es, gegen extrem schwache Teams zu wetten. Jede Liga hat eine oder zwei hoffnungslose Mannschaften, die jedes Wochenende verlieren. Diesen Teams am Ende der Tabelle wird manchmal von den Buchmachern zu viel Vertrauen geschenkt. Halten Sie Ausschau nach einer Situation, wo ein annehmbarer, oder sogar unterdurchschnittlicher Club ein Heimspiel gegen ein furchtbar schlechtes Auswärtsteam hat (einer dieser Clubs zum Beispiel, der 0-1-9 unterwegs ist). Der Buchmacher wird sehr oft die Quote auf der Heimseite leicht unter Even Money setzen, sagen wir bei 1,75, wenn sie tatsächlich viel niedriger, zum Beispiel 1,50, sein sollte. Ähnlich dazu wird das Asian Handicap bei -3/4 Ball sein, wenn es zumindest bei -1 liegen sollte. Wenn Sie die Prügelknaben einer Liga identifizieren können, ist das genau die Situation, wo es profitabel ist, gegen sie zu wetten.

Ob Sie es glauben oder nicht, Glück kann in dieser Art von Strategie ebenfalls eine Rolle spielen. Talentierte Teams sind Schmied ihres eigenen Glücks und finden einen Weg zu siegen (wie oft haben wir Juventus oder Chelsea gesehen, wie sie sich an ein Tor in der 90. Minute heranschlichen und 1-0 siegten?). Umgekehrt haben schwache Teams oft Pech und es scheint einfach alles gegen sie zu sein.

Achten Sie auf eine ungewöhnliche Heim- und Auswärtsspielform

Auf dem heimischen Platz zu spielen bedeutet für die meisten Fußballligen einen Vorteil. Die Unterstützung Tausender schreiender Fans verleiht dem Heimverein einen Energieschub und schüchtert die Besucher ein. Teams mühen sich in Auswärtsspielen merkbar ab und sogar Top-Clubs können ihre Heimform nicht abrufen. Natürlich ist dies den Buchmachern ebenso bekannt wie jedem Anderen, was der Grund dafür ist, warum die Quoten für ein Team, das in seinem eigenen Stadion spielt, geringer sind.

Es gibt jedoch Ausnahmen zu dieser Regel und das kann sehr profitabel sein, wenn Sie sie finden.

Manche Teams entsprechen nicht diesem Muster und spielen auswärts besser als zu Hause.

Hier sind einige Beispiele der Saison 2005/2006 in England, Italien und Spanien:

Wigan Heimspiele: 7 Siege, 3 Unentschieden, 9 verloren

Wigan Auswärtsspiele: 8 Siege, 3 Unentschieden, 8 verloren

Treviso Heimspiele: 1 Sieg, 4 Unentschieden, 13 verloren

Treviso Auswärtsspiele: 1 Sieg, 8 Unentschieden, 10 verloren

Deportivo Heimspiele: 6 Siege, 5 Unentschieden, 8 verloren

Deportivo Auswärtsspiele: 9 Siege, 5 Unentschieden, 4 verloren

Wie Sie sehen, hatten Wigan, Deportivo und Treviso alle auswärts bessere Ergebnisse. Dafür gibt es mehrere Erklärungen. Manchmal verspürt ein Team zu viel Druck von seinen heimischen Fans. Andere Teams wieder wenden in Auswärtsspielen unterschiedliche Spielstile und Taktiken an, die oft erfolgreicher sind, als ihre Spielstrategie zu Hause.

Doch wie wirkt sich das auf Ihre Fußball Wetten aus? Auch wenn wir dieses unübliche Muster ausgemacht haben, fahren die Buchmacher fort, ihre Quoten unter der Voraussetzung festzusetzen, dass diese Teams einen größeren Heimvorteil haben als dies tatsächlich der Fall ist. Das schafft Möglichkeiten für Value-Wetten, da die Quoten auf Wigan, Deportivo und Treviso höher sind, als sie in Auswärtsspielen sein sollten. Ebenso ist es die Sache wert, gegen diese Teams zu wetten, wenn sie zu Hause spielen, da die Buchmacher einen Heimvorteil berücksichtigen, wo keiner vorhanden ist.

Wetten Sie auf Unentschieden

Einer Menge Wettenden fällt es schwer, ein Unentschieden vorherzusagen, daher ist es nicht überraschend, dass Unentschieden nicht die populärste Wette ist. Jedenfalls macht es mehr Spaß, auf einen Sieg zu setzen. Warum also auf eine Pattsituation wetten? Weil diese Wette gut zahlt! Ein Unentschieden sollte nicht das am häufigsten von Ihnen gewählte Ergebnis sein, es gibt jedoch Zeiten, wo es Sinn macht, darauf zu wetten. Versuchen Sie ein Spiel zu finden, in dem es beiden Teams schwerfällt, einander zu schlagen. Eine Möglichkeit dies zu tun, ist Spiele zwischen einer sich in Form und in der Tabellenmitte befindenden Mannschaft zu finden, die ein Heimspiel gegen eine Mannschaft der Tabellenspitze, die auswärts spielt, hat. Mannschaften aus der Saison 2005-2006, auf die dieses Profil zum Beispiel zutrifft, könnten Bolton gegen Liverpool, Lazio gegen Juventus oder Villarreal gegen Real Madrid sein. Das auswärts spielende Team hat die Chance, das Spiel durchzustehen, ohne zu verlieren, es hat jedoch auch das Problem, gegen eine sich in Form befindliche Heimmannschaft zu punkten.

In dieser Situation sind beide Teams froh, mit einem Unentschieden abzuschneiden und das ist ziemlich oft das Ergebnis. Eine weitere schnelle und einfache Möglichkeit, ein potentielles Unentschieden zu identifizieren ist, die Asian Handicap-Quoten zu studieren. Suchen Sie nach Spielen, für welche das Handicap auf (0) oder ´Level Ball´ gesetzt ist. Dies bedeutet, dass beide Teams relativ ebenbürtig sind und die Buchmacher keinem der Teams einen Vorsprung geben möchten. Spiele wie diese tendieren öfter als Sie denken zu einem Unentschieden.

Kommentar verfassen