1. Fußball Bundesliga 2012/13 – 3. Spieltag Nachbericht

Endlich ganz nach der Länderspielpause die 1. Fußball Bundesliga Saison weiter. Große Überraschungen bei den Spielen sind ausgeblieben. Doch in der Tabelle ist es eine Überraschung, dass Eintracht Frankfurt mit 9 Punkten bis jetzt drei Spiele in Folge gewinnen konnte und als einzige Mannschaft damit genau so viele wie der FC Bayern München. Tabellen Ende stehen zwei Mannschaften mit 0 Punkten, der Hamburger SV und etwas Überraschend steht auch die TSG 1899 Hoffenheim mit 0 Punkten da.

1. Fußball Bundesliga 2012/13 – Langeweile und Spannung

Am Freitag fand eines der langweiligsten Spiele dieser, bis jetzt kurzen, 1. Fußball Bundesliga Saison statt. Der FC Augsburg empfing den VfL Wolfsburg und in einem Höhepunkt armen Spiel trennten sich beide mit 0:0.
Doch als Entschädigung fand sozusagen am nächsten Tag das Nordderby zwischen Hannover 96 und SV Werder Bremen statt. Die Hannoveraner haben die letzten 2 Derby Spiele zuhause gegen Bremen für sich entscheiden können. Auch diesmal sah es schon gleich zu Beginn nicht schlecht aus. In der 6. Minute erzielte Huszti das 1:0. Nur 2 Minuten später konnte Andreasen nach Vorarbeit von Huszti auf 2:0 erhöhen. Nach einem Handelfmeter verkürzte Aaron Hunt in der 26. Minute auf 2:1. Mit dem 2:1 ging es auch in die Pause. Schon kurz vor der Pause war Bremen die besser Mannschaft auf dem Platz. Nach der Pause machte dann Werder Bremen richtig druckt und wurde in der 74. Minute mit dem 2:2 durch Bruyne belohnt. Auch in der Zeit danach war Werder Bremen klar besser und hatte auch den Sieg verdient. Sie erzielten auch noch zwei Tore. Wobei eines klar nicht regulär war und das andere aber hätte zählen müssen. Doch es sollte für Werder Bremen noch schlimmer kommen. Denn in der 92. Minute traf Huszti zum 3:2 Siegtreffer für Hannover 96.

1. Fußball Bundesliga 2012/13 -viele Tore

Borussia Mönchengladbach verlor für mich Überraschend gegen den 1. FC Nürnberg mit 2:3. Da hätte ich doch klar einen Heimsieg bei meinen Fußball Vorhersagen gesehen. Vielleicht war die letzte Saison in Gladbach doch nur eine Eintagesfliege. Am Sonntag gab es dann doch ein sehr torreiches Spiel in Freiburg. Die TSG 1899 Hoffenheim ging mit 5:3 unter. Gab sich aber im Spielverlauf nie auf nachdem sie sogar schon in der 2. Minute das Führungstor erzielte, dann aber in der 17. Minute und 27. Minute das 1:1 und 2:1 hin nehmen musste. In der 76. Minute kamen die Hoffenheimer noch einmal auf 3:3 ran. Doch zum Schluss drehte Freiburg das Spiel noch einmal zum 5:3. Auch ein Frankfurt gab es ein spannendes 1. Fußball Bundesliga Spiel, dass die Eintracht Schluss endlich gegen den Hamburger SV mit 3:2 gewinnen konnte.

Kommentar verfassen