Premier League 2012/2013 – Nachbericht 3. Spieltag 1

Der dritte Spieltag der diesjährigen Premier League Saison 2012/2013 ging am gestrigen Sonntag nach nochmal drei Partien zu Ende. Es gab einige überraschende Ergebnisse an diesem Spieltag, bei manchen Spielen könnten man aber auch einfach sagen, dass jetzt wieder alles etwas relativiert ist, man merkt halt doch, dass es erst der Anfang einer langen Saison ist und ein vermeintlicher Fehlstart noch lange nichts zu heißen hat. Aus deutscher Sicht ist vor allem der Auftritt von Lukas Podolski mit seinem FC Arsenal beim FC Liverpool erfreulich, Poldi machte sein super Spiel und war maßgeblich an dem 2:0 Sieg beteiligt.

Premier League 2012/2013 – Poldis grandioser Auftritt

Der FC Arsenal musste am Sonntag beim FC Liverpool antreten. Beide Teams sind nicht besonders gut in die Saison gestartet, der FC Arsenal kam in seinen beiden Partien jeweils über ein 0:0 nicht hinaus. Zwar haben sie immerhin nicht verloren, doch zwei Unentschieden ohne ein Tor sind für das Team von Arsène Wenger natürlich zu wenig. Beim FC Liverpool fing die Saison nicht besser an, zunächst verloren sie ihr Auftaktmatch bei West Bromwich Albion und dann gabs zuhause ein Unentschieden gegen Meister Manchester City. Zumindest dieses Ergebnis war sicher ein Erfolg, aber die Ansprüche eines FC Liverpool sind definitiv höher als ein Punkt aus zwei Spielen. Die deutschen Fans guckten erneut auf den Auftritt von „unserem“ Poldi und das sollte diesmal sein Match werden. Poldi durfte auch dieses Mal wieder von Anfang an spielen, wie in den beiden bisherigen Spielen auch, er wurde allerdings auch jedes Mal ausgewechselt. Auch dieses Mal, aber erst in der 82. Minute, da hatte er allerdings das Spiel schon entschieden. In der 31. Minute erzielte der Ex-Kölner sein erstes Tor für seinen neuen Verein und generell sein erstes Premier League Tor nach Vorarbeit seines Mitspieler Cazorla. In der 68. Minute tauschten beide Spieler einfach die Rollen und Cazorla erzielte diesmal das Tor, nach Vorarbeit von Lukas Podolski. Eine gelungene Partie von beiden Spielern und endlich ein Sieg für den FC Arsenal, denn bei diesem Ergebnis blieb es. Liverpool hatte dem nicht mehr viel entgegen zu setzen und krebst weiter in den unteren Tabellenregionen herum.

Premier League 2012/2013 – FC Southampton vs. Manchester United

Die Mannschaft von Sir Alex Ferguson gastierte am dritten Spieltag der Premier League bei Aufsteiger FC Southampton, die bisher noch keinen Punkt holen konnten, dennoch überraschten sie am ersten Spieltag bei ManUs Stadtrivalen ManCity mit einem 2:3, der Meister tat sich sehr schwer gegen den Aufsteiger. Ähnlich sollte es ManU beim FC Southampton ergehen. Der Aufsteiger ging in der 16. Minute durch ein Tor von Rickie Lambert in Führung. Robin van Persie sorgte allerdings bereits in der 23. Minute für den Ausgleich. In der 55. Minute ging Southampton erneut in Führung, diesmal durch ein Tor von Morgan Schneiderlin. So blieb der Spielstand eine Weile bis erneut Robin van Persie traf und in der 87. Minute und der 90. Minute durch seinen Doppelpack das Spiel noch drehte. Der Neuzugang vom FC Arsenal ist ein echter Glücksgriff für ManU. Southampton hat sich mal wieder tapfer geschlagen, aber am Ende stehen leider immer noch 0 Punkte auf ihrem Punktekonto und das nach drei Spielen, sehr ärgerlich.

Premier League 2012/2013 – Tottenham Hotspur vs. Norwich City

Die Tottenham Hotspurs empfingen zuhause Norwich City, die in der diesjährigen Premier League Saison erst einen Punkt aus zwei Spielen holen konnten. Tottenham war bisher genauso erfolgreich, sie holten ebenfalls einen Punkt aus zwei Spielen und wollten nun zuhause ihre Fans versöhnen und waren auch klarer Favorit. Tottenham ging allerdings erst in der 69. Minute durch ein Tor von Moussa Dembélé in Führung und kassierte dann aber noch kurz vor Schluss in der 85. Minute den 1:1 Ausgleich durch ein Tor von Robert Snodgrass. Ärgerlich für Tottenham ist neben dem Unentschieden auch noch der Platzverweis von Tom Huddlestone in der 89. Minute, also ebenfalls kurz vor Schluss, nachdem er sogar erst in der 81. Minute für Jermain Defoe gekommen war. Wieder kein Sieg für beide Teams und das heißt, beide verweilen weiter in den unteren Tabellenregionen.

Premier League 2012/2013 – Swansea City vs. FC Sunderland

Swansea City empfing im heimischen Stadion den FC Sunderland. Swansea ist grandios in die neue Saison gestartet, gleich am ersten Spieltag gabs auswärts bei Norwich City ein 5:0 und dann folgte ein deutlicher 3:0 Heimsieg gegen Aufsteiger West Ham United. Der FC Sunderland dagegen bestritt erst ein Spiel in dieser Saison und holte dabei ein 0:0 beim FC Arsenal. Die zweite Partie zuhause gegen den FC Reading musste aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Sunderland ging dann in der 41. Minute durch ein Tor von Steven Fletcher in Führung, allerdings gelang Swanseas Wayne Routledge schon in der 45. Minute der 1:1 Ausgleich. Ebenfalls in der 45. Minute konnte erneut Steven Fletcher für die Mannschaft aus Englands Nordosten treffen und auf 2:1 für Sunderland erhöhen, was für eine Dramatik. Michu sorgte dann in der 66. Minute für Swanseas erneuten Ausgleich und damit auch den Endstand, obwohl die Waliser ab der 71. Minute nach Platzverweis von Chicu in Unterzahl spielten. Wieder ein Erfolg für die Waliser, wobei man zuhause doch eher mit einem Sieg von ihnen hätte rechnen können.

Premier League 2012/2013 – die übrigen Partien

Aufsteiger und Traditionsmannschaft West Ham United empfing zuhause den FC Fulham. West Ham ist sehr heimstark, aber Fulham auch nicht zu unterschätzen. Allerdings wurde die Partie durch das 3:0 von West Ham United zu einer klaren Sache, dieses Ergebnis gab es bereits nach 41 Minuten und es war dann auch der Endstand. West Bromwich Albion traf zuhause auf den FC Everton. Beide Teams waren sehr gut in die Saison gestartet, West Bromwich Albion mit einem Sieg und einem Unentschieden und Everton gar mit zwei Siegen. Doch das sollte nicht Evertons Tag werden, sie verloren mit 0:2 und sind jetzt nicht mehr ganz oben dabei in der Tabelle, aber immer noch oben mit dran. Wigan Athletic empfing im heimischen Stadion die Mannschaft von Stoke City. Beide Teams sind eher mäßig in die Saison gestartet und wollten nun zeigen, dass sie es auch besser können. Wigan ging bereits in der 5. Minute in Führung, doch Stoke glich in der 40. Minute aus. Wigan ging dann erneut in der 48. Minute mit 2:1 in Führung, doch schaffte Stokes Peter Crouch in der 77. Minute erneut den Ausgleich und damit den 2:2 Endstand. Robert Huth spielte wieder durch, das wird vor allem seine deutschen Fans sicher sehr freuen. Meister Manchester City traf zuhause auf das Team von den Queens Park Rangers. ManCity machte seiner Favoritenrolle alle Ehre und gewann das Spiel mit 3:1, doch so deutlich wie es das Ergebnis glauben lässt, war das Spiel nicht, die Queens Park Rangers erzielten zwischenzeitlich sogar den 1:1 Ausgleich. Newcastle United empfing auf heimischem Platz Aston Villa. Newcastle, sonst sehr heimstark, geriet zunächst in der 22. Minute in Rückstand, schaffte aber in der 59. Minute noch den Ausgleich. Trotzdem hatten sich die Magpies sicher mehr erhofft. Nach diesem dritten Spieltag hat also lediglich der FC Chelsea eine weiße Weste, deren drittes Spiel ja bereits am 22. August gegen den FC Reading stattfand, was sie mit 4:2 für sich entscheiden konnten und damit mit 3 Siegen aus 3 Spielen unangefochten Tabellenführer sind.

One comment on “Premier League 2012/2013 – Nachbericht 3. Spieltag

  1. Antworten Hans Dieter Sep 8,2012 17:24

    Ich muss sagen das war ein sehr interesanter Spieltag.
    Ich denke ManCity könnte auch höher gewinnen!

Kommentar verfassen