Europameisterschaft 2012 – Finale

Nachdem gestern das zweite Halbfinale der Europameisterschaft 2012 zu ende gegangen ist steht jetzt also die Finalbegegnung fest. Am Sonntag werden sich Spanien und Italien im Finale in Kiew gegenüber stehen. Vielleicht schafft es Spanien dann als erste Nationalmannschaft drei große Titel in Folge zu holen. Sie sind zurzeit amtierender Europameister und auch Weltmeister. Die beiden Gegner aus den Halbfinal Spielen können jetzt schon die Heimreise antreten. Bei der Europameisterschaft gibt es kein kleines Finale. Aber die zwei Halbfinal Spiele wollen wir natürlich auch noch einmal Revue passieren lassen.

Europameisterschaft 2012 – Halbfinale Portugal vs. Spanien

Im ersten Halbfinale der Europameisterschaft 2012 standen sich in Donezk Portugal und Spanien gegenüber. Portugal musste auf den verletzten Helder Postiga verzichten, der wegen einer Oberschenkelzerrung nicht mit spielen konnte. Hugo Almeida rückte stattdessen ins Team. Er ist sicher den meisten noch von Werder Bremen bekannt, zurzeit spielt er bei Besiktas Istanbul. Doch auch wenn Spaniens Trainer Vicente del Bosque nicht umstellen musste tat er das trotzdem und setzte Fabregas auf die Bank, statt dessen spielte Negredo von Anfang an, aber in der 54. Minute wurde dann Fabregas für Negredo eingewechselt. So sehr überzeugen konnte Negredo nämlich nicht. Besser gesagt, er war ganz abgetaucht. Beide Mannschaften schafften es aber nicht innerhalb von 90 Minuten ein Tor zu schießen. Zwischenzeitlich sah es doch mal so aus, dass Portugal das entscheidende Tor erzielen kann. Doch leider wurde daraus nichts. Auch die Spanier hatten ein paar gute Chancen. Sie haben 14 Torschüsse abgegeben, Portugal konnte nur 3-mal weniger aufs gegnerische Tor schießen. Dafür, dass sie mit 35% auch weniger Ballbesitz haben ist das aber eine gute Quote. Das Spiel wurde auch in der Verlängerung nicht besser. Da auch dort kein Tor fiel musste das Elfmeterschießen entscheiden. Die ersten beiden Elfmeter wurden von den Torhütern gehalten. Spanien konnte von den letzten 4 Elfmetern aber alle verwandeln, wohingegen Bruno Alves von Portugal den Ball nur an die Unterkante der Latte schlagen konnte, von dort fiel der Ball aus dem Tor. Und damit steht Spanien im Finale der Europameisterschaft 2012. Portugal bleibt die Chance auf einen großen Titel wieder verwehrt.

Europameisterschaft 2012 – Halbfinale Deutschland vs. Italien

Weiß gegen Blau hieß das zweite Halbfinale bei der Europameisterschaft 2012, denn in Warschau standen sich Deutschland und Italien gegenüber. Gegen Italien konnte Deutschland noch bei keinem großen Turnier gewinnen. Und so trat Deutschland auch sehr demütig auf. Obwohl sie doch in den ersten Spielen besser als Italien auftraten passten sie ihr Spiel dem des Gegners an und spielten nicht ihr eigenes Spiel. Das war klar zum scheitern verurteilt. Und so lag Deutschland auch schon in der ersten Halbzeit mit 0:2 hinten. Zwei Mal Balotelli und Italien führt 2:0. Beide Gegentore waren klare Abwehrfehler und beides Mal war Badstuber beteiligt. Generell standen 7 Bayern Spieler in der Mannschaft. Zwar hatte Deutschland mit 56% Ballbesitz etwas mehr vom Spiel als Italien und in den ersten 10 Minuten auch gute Chancen, aber aus diesen wurde leider kein Tor. Nachdem Deutschland 1:0 zurücklag schienen sie auch alle Hoffnung aufgegeben zu haben, nach vorne passierte dann erst mal nichts. Erst recht nach dem 2:0 kamen keine Zündenden Ideen mehr. Als dann aber in der zweiten Halbzeit Klose und Reus für Podolski und Gomez kamen schien wieder etwas Schwung in die deutsche Mannschaft zu kommen. Nachdem diese Umstellung aber auch nichts brachte flachte das Spiel der deutschen Nationalmannschaft zur 70. Minute hin wieder ab. Es gab einfach keine groß zwingenden Torschüsse die nicht haltbar waren. In der 92. Minute wehrte dann aber Balzaretti einen Ball mit der Hand ab und es gab den berechtigen Handelfmeter, Mesut Özil konnte aber nur noch zum 1:2 Anschlusstreffer verkürzen, denn kürze Zeit später war das Spiel zu Ende. Leider sollte es für Deutschland gegen Italien also wieder nicht reichen. So steht jetzt Italien, nach diesem Spiel berechtigterweise, im Europameisterschaftsfinale.

Europameisterschaft 2012 – Finale Spanien vs. Italien

Nun heißt das Finale am 01.07.2011 in Warschau also Spanien gegen Italien. Beide Mannschaften standen sich schon dreimal bei Weltmeisterschaften gegenüber. Wobei das letzte Mal 1994 war und damit schon etwas her ist. Bei Weltmeisterschaften konnte Italien zwei Spiele für sich entscheiden, 1994 mit 2:1 und 1934 mit 1:0. Das dritte Spiel war auch 1934 und endete 1:1. Da sind die Daten von den Europameisterschaften schon neueren Datums. Hier standen sich die Mannschaften schon 4-mal gegen über, sogar bei dieser Europameisterschaft schon einmal in der Gruppenphase. Das erste Mal standen sich die zwei Teams 1980 in Mailand gegen über und trennten sich 0:0, 1988 in Frankfurt konnte Italien mit 1:0 gewinnen. Vor vier Jahren bei der Europameisterschaft in Österreich konnte Spanien erst nach Elfmeterschießen mit 4:2 gegen Italien gewinnen. Dann dieses Jahr bei der Europameisterschaft standen sich beide Mannschaften in der Gruppenphase gegenüber und trennten sich in Danzig mit 1:1. Wobei Spanien hier schon mehr Ballbesitz hatte als Italien, aber die Italiener Ihre Taktik gut ausgespielt haben. Wenn man die Spiele im Halbfinale vergleich ist Italien die bessere Mannschaft gewesen. Spielerisch konnten sie sich besser befreien und befreiter nach vorne spielen. Daher denke ich, dass der nächste Europameister aus Italien kommt. Die Italiener werden das Spiel gegen Spanien sogar in der regulären Spielzeit gewinnen.

Sportwetten mit Sportingbet!

Kommentar verfassen