3. Liga 2012 / 2013 die Vereine Teil 2

Heute geht es weiter mit dem zweiten Teil unserer spannenden Vorstellung der Vereine aus der 3. Liga 2012/2013. Hierbei handelt es sich um keine geringeren als Rot-Weiß Erfurt, Kickers Offenbach und Burghausen. Es wird jeden Tag ein neuer Teil veröffentlicht, so kannst du jeden Tag um 13 Uhr die Einschätzung zur 3. Liga 2012/2013 lesen, bald kommen dann auch wieder erste Vorhersagen zu den einzelnen Spielen in der 3. Liga.

Nach verpasster Qualifikation zur Relegation – Dieses Jahr wird Aufstieg für Erfurt Pflicht

Nach dem verpassten Qualifikation zur Relegation von Rot-Weiß Erfurt mit nur zwei Punkten und Platz 5 hinter Jahn Regensburg in der vergangenen Saison, haben die Verantwortlichen in dieser Saison den Aufstieg in die 2. Bundesliga ausgerufen. Tatsächlich scheint dies nicht ganz abwegig zu sein, da Leistungsträger wie Marco Engelhardt auf der einen Seite gehalten werden konnte, der Kader auf der anderen Seite mit Spieler wie Mario Fillinger ehemals FSV Frankfurt oder Aykut Öztürk von Sandhausen verstärkt wurde. Die diesjährige Qualität des Kaders, der auf fast allen Positionen doppelt besetzt ist, sollte auf jeden Fall ein höheres Anspruchsdenken bei den Verantwortlichen um Trainer Emmerling erzeugen, auch wenn dieser das Wort „ Aufstieg „ nicht in den Mund nehmen möchte. Jedoch ist man sich auch bei den Fans in Erfurt einig, dass es dieses Jahr unbedingt klappen sollte, sofern man nicht die nächsten Jahre in den unteren Ligen spielen wolle. Hierfür hat der Vorstand von Erfurt auch den Etat des Vereines leicht angehoben um an dem Ziel Aufstieg mitarbeiten zu können.

Kickers Offenbach auch diese 3. Liga Saison als Geheimfavorit gehandelt

Auch dieses Jahr werden die Hessen von Experten wie eigentlich in den vergangenen Jahren zu jeder Spielzeit als Geheimfavorit für den Aufstieg in das Oberhaus gehandelt. Viel zu stark und hoch ist der Kader und Etat in Offenbach um ewig in Liga 3 verbleiben zu müssen. Nach dem man die vergangene Saison mit einem respektablen aber letztendlich doch enttäuschenden 8. Platz beendet hatte und somit das Ziel Aufstieg mal wieder verfehlt wurde, hat man sich in dieser Saison geschworen alles anders zu machen. Der Vorstand schenkt weiter Ikone Arie van Lent das Vertrauen als Trainer und im Sturm sollen Rathgeber und Hesse die Kickers in das Oberhaus ballern. Auch die Zuschauer fordern seit Jahren den Aufstieg und zeigen die Enttäuschung auch der Mannschaft. Der Dauerkartenverkauf nahm im Gegensatz zu der vergangenen Saison ab. Es bleibt daher spannend abzuwarten ob der Geheimfavorit endlich in dieser Saison seiner Favoritenrolle gerecht werden kann, oder ob das Versagen am Ende der Saison doch wieder vordergründig zur Aufarbeitung stehen wird. Es kann eigentlich davon ausgegangen werden, wenn die Hessen nicht gerade einen perfekten Start erwischen, dass der Traum vom Aufstieg sich auch dieses Jahr mal wieder um ein Jahr verschiebt.

Wacker Burghausen vor einer schweren 3. Liga Saison

Sehr viele Zuschauer und Fans der 3. Liga werden sich noch an die weinenden Spieler der vergangenen Saison erinnern, als Burghausen den Relegationsplatz doch endgültig verspielt hatte. Hier hätte ein Stück Geschichte geschrieben werden können, wenn dieser Aufstieg oder die Relegation gelungen werde. Denn Burghausen, der Verein innerhalb von zwei Jahren zwei Mal am grünen Tisch den sportlichen Abstieg in die 4. Liga abwenden konnte, da andere Vereine keine Lizenz erhielten, steht vor einer neuen schweren Saison. Es ist daher dieses Jahr sehr schwer auszurechnen, in wie fern die Mannschaft aus Bayern nahe der Grenze Österreichs wieder an die guten Leistungen der vergangenen Saison anknüpfen kann. Durch clevere Zugänge aus der eigenen Jugend hat Burghausen seinen Kurs der Sparsamkeit fortgesetzt und gleichzeitig die Qualität im Kader durch die Neuzugänge erheblich gestärkt. Doch trotz allem ist es für Experten schwer, diese Fahrstuhlmannschaft der vergangenen Jahre seriös einschätzen zu können. Eines kann jedoch gesagt werden und zwar das für diese Mannschaft mit den neugeschaffenen Möglichkeit mindestens ein einstelliger Tabellenplatz wie vergangene Saison drin sein müsste. Ob dies jedoch so kommt, bleib abzuwarten.

Kommentar verfassen